• Wolle •

Jetzt strickt sie auch noch…

Dieser Post steht schon lange in den Startlöchern, doch jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür.

In den letzten Jahren habe ich mir so oft vorgenommen zu stricken. Ich hab es auch mehrmals versucht, aber irgendwie fand ich das alles sehr, sehr unlogisch. Doch mit einem kleinen Umweg über das „Knooking“ hat es plötzlich *klick* gemacht.
Also hab ich mir noch ein paar YouTube-Videos angeschaut, ein bisschen rechte und linke Maschen geübt und schon konnte es losgehen mit dem Projekt „Wollvorräte“ abbauen. Den Anfang macht eine unauffällig gemusterte Wolle vom Discounter.

Für den Anfang habe ich mich an einem simplen Schal für den Herren des Hauses versucht. Um die schöne Struktur der Wolle zu Geltung zu bringen, habe ich mich für ein schlichtes Muster ~ nämlich eine rechte – eine linke Masche ~entschieden. Zusammen mit dem Knötchenrand, finde ich es simpel und effektvoll.
Und der Herr des Hauses ist auch zufrieden #istjaauchwichtig 🙂

 

So, und wie heißt es so schön „Nach dem Strickprojekt ist vor dem Strickprojekt“ 🙂
Deswegen lasse ich jetzt mal die Tastatur in Frieden und mache mich mal wieder an die Nadeln. Und weil ich immer mehr Ideen als Zeit habe kann ich euch leider nicht sagen, was als Nächstes fertig wird. Aber wenn es soweit ist, dann erfahrt ihr es … mit Sicherheit.

Liebe Grüße

 

 

 

Wolle | Paula
Zusammensetzung | 60% Polyacryl | 40% Wolle
Nadelstärke | 8

3 Comments

  • Rini

    Hallo Paula, Willkommen bei den süchtigen Strickern! Hänge seit fast 2 Jahren "an der Nadel" und liebe es! Der Schal sieht toll aus. 🙂 Knooking und nähen steht noch auf meiner Liste, was ich lernen möchte.:) Mach weiter so! Zum Thema Wollreste-Verarbeitung kannst du gerne bei meiner Blogparade mitmachen.

    Liebe Grüße

    Rini

  • Daniela S.

    Schöner Schal. Das nicht komplett durchgefärbte Garn kommt da wunderbar zur Geltung. Ich hätte ich wahrscheinlich nicht hergeschenkt an deiner Stelle, sondern selbst "eingestrichen" 😀
    LG, Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere